GNMIDI

Inhaltsverzeichnis Stichwortindex

Aufnahme eines MIDI Liedes
Previous  Top  Next


dialogrecord

Der MIDI Rekorder nimmt MIDI Daten auf, die von einem externen MIDI Gerät über MIDI Kabel übertragen werden und speichert diese in einer Standard MIDI Datei. In der Demo Programmversion können zu Demonstrationszwecken nur 20 Sekunden aufgenommen werden und dann stoppt die Aufname automatisch.

Tempo
wählen Sie ein Liedtempo aus der Liste (bpm=Taktschläge pro Minute). Die Ergebnis MIDI Datei erhält dieses Tempo wenn die Aufnahmeart Live benutzt wird (unabhängig vom Tempo, in dem das Lied auf dem MIDI Gerät gespielt wird).  

Auflösung
wählen Sie eine Notenauflösung (in MIDI Einheiten pro Viertelnote) für die Ergebnis MIDI Datei.  

Eingabegerät
wählen Sie das Eingabegerät im Menü Einstellungen. Dieses Feld zeigt das gerade eingestellte Eingabegerät an.  

Aufnahmeart
·Live  
es wird in Echtzeit (Millisekunden) aufgenommen. Das Lied erhält das unter Tempo eingestellte Tempo. Diese Methode funktioniert auch wenn das MIDI Gerät keine MIDI Clock Signale sendet.  
·Synchronisiert zur MIDI Clock  
das Eingabegerät muss 24 MIDI Clock Befehle (F8) pro Viertelnote senden, damit Tempoänderungen aus den Zeitabständen der Clock Befehle berechnet werden können.  
·Verzögert (z.B. für Autoscore)  
ist nützlich für Geräte die MIDI Daten nicht in Echtzeit liefern (z.B. nach längerer Analyse) und die Daten verzögert senden. Diese Methode kann bei Pitch-zu-MIDI Konvertierungssoftware verwendet werden (z.B.: Autoscore).  

MIDI Datenempfangsanzeige   *

Während aufgenommen wird (*** Aufnahme ***) wird auf der rechten Seite ein Stern * blinken was anzeigt, dass MIDI Clock oder Activesense Befehle empfangen werden, das ist ein gutes Zeichen, dass die MIDI Verbindung funktioniert.  

Start
Beginnt die Aufnahme vom MIDI Eingabegerät über MIDI Kabel  
 
Stopp
Stoppt die MIDI Aufnahme. Eine Meldung wird angezeigt, die bestätigt ob MIDI Daten angekommen sind, die gespeichert werden können.  
 
Speichern
Erzeugt ein MIDI Dokument aus den aufgenommenen Daten. Es wird eine temporäres MIDI Dokumentfenster erzeugt. Vergessen Sie nicht dieses MIDI Dokument in eine MIDI Datei zu speichern.  

Wichtig:
Es ist erforderlich, dass der Windows MIDI Gerätetreiber korrekt installiert ist und funktioniert, damit MIDI Daten erfolgreich aufgenommen werden können. Einige Keyboards oder Synthesizer übertragen MIDI Daten nur in speziellen Modi (z.B. Song Mode) oder bei einigen Keyboards müssen Keyboard Einstellungen vorgenommen werden, um die Übertragung der MIDI Daten zu ermöglichen. Bei einigen Keyboards werden Liedinitialisierungen (Klänge, Lautstärkeeinstellungen ...) vom Beginn eines Liedes nicht automatisch mitübertragen, ohne dass man einen Reset Schalter benutzt oder den Modus wechselt oder ähnliches.