GNMIDI

Inhaltsverzeichnis Stichwortindex
Akkorde erraten
Previous  Top  Next


dialogchords

[im Menü Analyse]

Diese Funktion analysiert Akkorde eines MIDI Liedes. Es ist bewusst erraten genannt, da in vielen Situationen mehr als ein Akkord möglich ist und eine automatische Analyse in diesen Fällen nur einen der Akkorde bevorzugen kann.

Die Bezeichnungen der Akkorde werden in die MIDI Datei synchron zur Musik eingefügt, das Akkordtextformat kann in dieser Funktion per Optionen eingestellt werden, es gibt leider keinen Standard MIDI Akkord Befehl, der das vereinheitlichen würde.

Akkord Textformat
·Marker  
·Lyrik  
·Text  
·Harmonienoten (erzeugt Akkordnoten anstelle von Akkordbezeichnungen z.B. für Verwendung in einem Vocal Harmonizer)  
·Yamaha PSR META (XF)  
·Wordbox Sysex  

Kreuze und b
·    bevorzuge #      z.B. F# wird anstelle von Gb bevorzugt
·    bevorzuge b      z.B. Bb wird anstelle von A# bevorzugt

Akkordtexte formatieren
·[Cm]  
·(Cm)  
·{Cm}  
·"Cm"  
·Cm  
·%Cm   (wird z.B. von Technics KN Keyboards benutzt)  

Akkordbezeichnungen formatieren
·Cm/CM7      kurze Akkordbezeichnungen verwenden  
·Cmin/Cmaj7      lange Akkordbezeichnungen mit Kleinschreibung verwenden  
·CMin/CMaj7      lange Akkordbezeichnungen mit Großschreibung verwenden  
·DO/RE7      italienische Akkordbezeichnungen verwenden (DO, RE, MI, FA, SO, LA, SI)  

Häufigkeit
·jeden Takt  
·jeden Halbtakt (2 mal pro Takt)  
·jeden Taktschlag (Viertelnote)  

Hinweis: Es ist wichtig dass die Taktinformationen in der MIDI Datei korrekt sind, sonst starten Noten an zufälligen Positionen und stören die Analyse!
Hinweis: Analyse der Akkorde für jeden Takt gibt meist bessere Ergebnisse als wenn man die Akkorde bei jeder Viertelnote analysiert.

Harmoniekanal
dieser Kanal wird nur für das Ausgabeformat Harmonienoten verwendet, die Akkordnoten werden auf diesem Kanal erzeugt. Harmonienoten werden meist von Vocal Harmonizer benutzt.  

Kanäle
Option angekreuzt: eine Kanalliste kann angegeben werden z.B. 1 2 3 5-9 11-16  
Option nicht angekreuzt: Standardkanäle 1-9 11-16 werden benutzt  

Normalerweise werden die Akkorde aus allen Noten zusammen (außer Schlagzeug) analysiert (Melodie, Bass, Begleitung). Wenn ein Kanal angegeben wird, werden nur die Noten auf diesem Kanal berücksichtigt. Das bringt Vorteile wenn das MIDI Lied schon eine Spur mit Akkordnoten enthält (wenn man dann diesen Kanal angibt erhält man noch bessere Ergebnisse).  

Hinweis: Kanalnummern sind 1-16
Hinweis: geben sie nur nicht-Schlagzeug Kanäle an
Hinweis: Kanal 10 ist meistens ein Schlagzeugkanal


Erkannte Akkordtypen
·Dur Akkorde  
·Moll Akkorde  
·sus4  
· 9th  
·dim  
·aug  
·6th  
·7th  
·7Maj  

Hinweis: Fehlende Noten können bewirken, dass ein Akkord nicht erraten werden kann, z.B. C-G-A wird nicht als C6 Akkord erkannt, da die Note E fehlt.
Hinweis: Wenn Akkorde nicht (oder falsch) erraten werden, weil Noten fehlen, dann können Sie den kompletten Akkord in einer neuen (stummen) Spur einfügen und die Funktion wiederholen.
Hinweis: Pitchbending wird derzeit nicht berücksichtigt. Wenn eine Note stark durch einen Pitch bending Befehl verzerrt wird so dass die Tonhöhe schon näher einer anderen Note wäre wird trotzdem die angegebene Note zum Erkennen verwendet.
Hinweis: da Akkorde immer für einen Takt, halben Takt oder Taktschlag berechnet werden, ist die korrekte Taktinformation wesentlich für diese Operation. Wenn Taktinformation falsch ist, dann werden bei der Bestimmung von Akkorde Noten aus falschen Bereichen ungünstig für die Erkennung zu einem Bereich zusammen verwendet und dann kommen wahrscheinlich falsche Akkorde zustande.

Die Textbefehle mit den Akkordnamen werden auf die Taktpositionen synchronisiert. Einige MIDI Player können diese Akkordbezeichnungen anzeigen während gespielt wird (z.B. midimach, GNMIDI, GNMixer).

erlaube 9th Akkorde
wenn angekreuzt dann dürfen Akkorde wie Cm9 erzeugt werden  

erlaube 6th Akkorde
wenn angekreuzt dann dürfen Akkorde wie Cm6 erzeugt werden  

erzeuge [?] Akkord für unerkannte Akkorde
wenn zuwenige Noten in einem Abschnitt vorhanden sind dann werden dort keine Akkorde erraten und der fehlende Akkord wird mit ? gekennzeichnet (z.B. [?]).  

Minimale Notenanschlagstärke
ignoriert alle Noten, die eine Note-On Anschlagstärke kleiner als der angegebene Minimalwert haben. Bei Wert 0 oder leere Eingabe werden alle Noten passend zur Kanalliste verwendet.  



Wordbox
Wordbox ist ein MIDI Liedtextanzeigegerät vom italienischen Hersteller M-Live
, das Liedtext und Akkorde per MIDI überträgt und vor allem Musiker auf der Bühne beim Gesang unterstützt.
Anstatt die erratenen Akkorde sofort mit dieser Funktion in ein Wordbox kompatibles Format zu exportieren, können Sie zunächst auch die mit Klammern [...] umschlossenen Akkordnamen mit dem Liedtext zusammenmischen (wählen Sie Lyrik oder Text je nach vorhandenem Liedtextformat) und später mit der Konvertierung vom Liedtextformat in ein Wordbox kompatibles Format umwandeln. Das hat den Vorteil, dass Sie die erzeugten Akkordnamen noch kontrollieren und gegebenfalls die Akkordnamen noch ändern können, was Sie nach Export in Wordbox Format sonst nicht mehr mit GNMIDI machen können.

Hinweis: die meisten Akkordformate sind lesbar abgespeichert, diese könnten mit Funktionen wie Wörter editieren geändert werden. Andere Akkordformate sind speziell für einige Geräte und können nicht mit GNMIDI verändert werden. Akkorde im Format Yamaha PSR Meta können mit GNMIDI mit Hilfe der Funktion MIDI in ASCII Text konvertieren und zurück geändert werden (dort kann man die PSR Akkorde als psrmeta chord "Am"
finden).

Band-In-The-Box
ist eine bekannte MIDI Software vom Hersteller Pgmusic Inc.
bei der Akkorde eine wesentliche Rolle zur Arbeit spielen. Die erzeugten Akkorde können i.a. nur mit den Software Produkten dieses Herstellers weiterverarbeitet werden.

Hinweis:

GNMIDI zeigt Akkorde einiger bekannter Akkordformate über dem Liedtext an und auch beim Kopieren und Liedtext drucken werden die Akkorde so dargestellt.

Hinweis:
Diese Funktion ist auch als Batchfunktion vorhanden. Mit der GNMIDI Light Lizenz stehen keine Batchfunktionen zur Verfügung.