GNMIDI

Inhaltsverzeichnis Stichwortindex

Synchronisierungseditor
Previous  Top  Next

toolsync

dialogenterlyricsdialogsynchronizeeditor

Der Synchronisierungseditor wird benutzt, um den Liedtext einzugeben und die Liedtextzeilen an MIDI oder MP3 Liedpositionen zu synchronisieren. Die Synchronisierung wird hier komfortabel während des Spielens des Liedes durchgeführt.

Hinweis: Falls sie beabsichtigen silbenweise zu synchronisieren, benutzen sie gleich den Karaoke Editor um die Textsilben exakt zu den richtigen Noten zu positionieren. Für Beginner und für Anwendungen bei denen zeilenweise Synchronisierung genügt, ist der Synchronisierungseditor einfacher und schneller.

Demoeinschränkung
in der nicht-registrierten Demoversion (ist nur zum Testen bestimmt), kann nur die erste Hälfte des Liedes synchronisiert werden. Die registrierte Programmversion synchronisiert alle Liedtextzeilen.  

Wählen Sie ein MIDI Dokumentfenster aus (Titelbalken anklicken) und starten Sie den Synchronisierungseditor. Dazu kann auch die Tastenkombination Strg+Z benutzt werden.

Warnung bei vorhandener Silbensynchronisierung
Eine Warnungsmeldung erscheint falls die MIDI Datei schon Liedtext mit vermutlich synchronisierten Silben enthält. Sie können hier abbrechen, um zu verhindern dass die Silbensynchronisierung bei der zeilenweisen Synchronisierung in dieser Funktion verloren geht. Benutzen Sie stattdessen den Karaokeeditor um silbenweise zu synchronisieren. Sie können die Warnung ignorieren, falls Sie bewußt synchronisierte Textzeilen statt Silben verwenden wollen. In diesem Fall wird der vorhandene Liedtext angeboten und alle unveränderten Zeilen erhalten zumindest die Synchronisierung der ersten Silbe in der Zeile, die Sie dann nicht unbedingt neu synchronisieren müssen, wenn diese schon passen.  

Eingabe des Liedtextes
Zuerst wird ein Dialog angezeigt, bei dem Sie den Liedtext eingeben müssen. Vorhandene Lyrik wird aus der MIDI Datei gesammelt und in der Eingabebox angezeigt. Sie können den Liedtext auch über die Zwischenablage übertragen (die rechte Maustaste öffnet ein Menü mit der Einfügen Funktion). Der nächste Dialog bietet keine Texteinfüge- oder Textänderungsmöglichkeiten mehr an, also muss die Texteingabe hier fertiggestellt werden.  

Gesamt
bei dieser Einstellung werden alle Zeilen neu synchronisiert. Benutzen Sie das um von vorne zu beginnen.  
 
Abschnitt
bei dieser Einstellung werden nur alle Zeilen synchronisiert, die mit REC als aufnahmebereit gesetzt sind. Um Zeilen als aufnahmebereit zu setzen müssen Sie zuerst die zu ändernden Zeilen mit der linken Maustaste selektieren und danach auf die Option Abschnitt klicken. Zeilen ohne Zeitangaben (--
:--:---) brauchen Sie nicht zu markieren, diese Zeilen werden automatisch auf REC gesetzt.

   Hinweis: Doppelklick mit der linken Maustaste in die Liste schaltet alle Selektierungen aus.
 
Testen
Diese Einstellung schaltet alle REC ab und verhindert damit dass beim Abspielen Synchronisierungen verändert werden können. Überprüfen Sie damit ob die Synchronisierung der Zeilen stimmt und finden Sie damit heraus welche Zeilen noch besser synchronisiert werden sollten.  
 
Synchronisierungsliste
Die Liste enthält die Liedtextzeilen. Vor jeder synchronisierten Zeile steht die Zeit angegeben in Minuten:Sekunden.Millisekunden z.B. 0:16.168 .  
Vor den noch nicht synchronisierte Zeilen wird --:--:-- angezeigt. Es wird später durch die Zeit ersetzt, wenn die Zeile durch Drücken von F5 zu einer Liedposition synchronisiert wird.  
Am Beginn der Zeilen die beim nächsten Start neu synchronisiert werden steht REC (aufnahmebereit). Bei den übrigen Zeilen fehlt diese Angabe, die Synchronisierungszeiten dieser Zeilen werden im nächsten Start nicht verändert. Zeilen ohne vorhandene Synchronisierungszeit --:--:-- sind aufnahmebereit (ausgenommen im Modus Testen).  

Start (Taste F3)
beginnt das MIDI Lied vom Beginn an in der eingestellten Geschwindigkeit zu spielen und wartet auf Benutzereingaben zur Synchronisierung der nächsten Textzeile. Beim Benutzen dieses Schalters werden alle vorherigen Synchronisierungszeiten gelöscht, man beginnt von vorne.  

Zeitangabe
Während das MIDI Lied gespielt wird, wird die aktuelle Spielposition ausgegeben. Sonst ist dieses Feld leer.  

Stop (Taste F3 während des Spielens)
Stoppt das Spielen und bricht die Synchronisierung ab. Alle synchronisierten Textzeilen werden nun samt Zeiten für das Speichern gemerkt. Benutzen Sie Start noch einmal wenn Sie mit der letzten Synchronisierung nicht zufrieden sind und wieder von vorne beginnen möchten. Während das Lied gespielt wird können Sie die Taste F3 drücken um zu stoppen.  

Spielgeschwindigkeit Normal / Langsam
Wählen Sie normale oder langsame Geschwindigkeit zum Spielen des MIDI Liedes in Originaltempo oder in einem langsameren Tempo (standardmäßig 60% der Originalgeschwindigkeit). Diese Einstellung kann in der gnmidi.ini Datei geändert werden:  
            [Settings]
            KaraokeEditSlowPercent=60
 
Synchronisierung der nächsten Zeile (Taste F5 während das Lied spielt)
drücken Sie den Schalter Zeile Synchronisierung oder drücken Sie die Taste F5 jedes Mal wenn der Beginn der nächsten Textzeile gerade gesungen werden sollte. Die nächste Zeile wird selektiert und die Zeit wird in der Liste angezeigt, soferne die Zeile aufnahmebereit ist (REC), sonst wird der Befehl verweigert und es piepst.  

Letzte Synchronisierung zurücknehmen (Taste F6 während das Lied spielt)
wenn die Taste F5 zu früh gedrückt wurde (bevor die nächste Textzeile gesungen werden soll) dann können Sie diesen Fehler noch korrigieren, wenn Sie schnell genug sind. Drücken Sie den Schalter Zeile zurück oder drücken Sie die Taste F6, um den Status der letzten Synchronisierungszeile wieder auf --:--:--- (noch nicht synchronisiert) zu setzen. Zur richtigen Zeit drücken Sie dann für diese Zeile noch mal die Taste F5. Wenn die letzte Zeile nicht aufnahmebereit ist (ohne REC) ist der Befehl nicht vorhanden.  
Hinweis: Wenn Sie die Taste F5 zu spät gedrückt haben, dann nützt Zeile zurück leider nichts mehr. Sie können dann entweder die falsche Position akzeptieren (wenn nicht viel zu spät gedrückt wurde) oder Sie starten die Synchronisierung noch einmal von Beginn des Liedes an,  
benutzten Sie die Option Abschnitt um nur selektierte Zeilen nochmal zu synchronisieren, statt Gesamt wo alles neu synchronisiert werden würde.  

Lied mit synchronisierter Lyrik speichern
Der Speichern Schalter fügt die Textzeilen an den synchronisierten Zeitpositionen im Standard MIDI Lyrik Format in die MIDI Datei ein. Alle Zeilen die nicht synchronisiert wurden erhalten die Zeit der zuletzt davor synchronisierten Zeile. Speichern erzeugt ein temporäres MIDI Dokumentfenster, Sie müssen dann noch mit der Funktion Speichern unter die Änderung in eine MIDI Datei speichern!  
In der Demo wird nur die erste Hälfte des Liedes gespeichert, registrieren Sie um das gesamte synchronisierte Lied zu speichern.  
Ergebnisse werden im Standard MID Lyrik Format gespeichert, benutzen Sie .kar Konvertierung oder andere Lyrik Format Konvertieren Funktionen um das Lyrikformat zu konvertieren.  

MP3 Musik Liedtext synchronisieren
zum Abspielen von MP3 in GNMIDI muss in Windows ein MP3 MCI Treiber installiert sein. Der Liedtext wird nach dem Synchronisieren von Textzeilen in die Musikdatei im ID3 Liedtext Format integriert (bzw. in eine temporäre Kopie ihrer Originaldatei). GNMIDI und neueste Windows Medienplayer Versionen können dieses Format samt MP3 Liedtext anzeigen.